Eisenpfanne verrostet.

  • Hallo,


    ich stelle dieses Thema mal in der Grillecke ein. Für mich liegt das Thema um eine Eisenpfanne näher am Grill - als am Herd.


    Unsere Eisenpfanne hatte ich nach letzter Benutzung im Herbst, gut eingeölt in eine Plastiktüte eingehüllt, über den Winter im Kasten aufbewahrt.


    Sicher ahnt ihr was da kommt. Heute habe ich sie in Händen gehalten - die Tüte war aus irgendwelchen Gründen eingerissen und die Pfanne an zwei Stellen ziemlich angerostet.


    Wie bekomme ich das gute Stück wieder Lagerfeuerfertig? Kann mir da jemand helfen?

  • Ich würde sie putzen. :-)


    Im Ernst:


    Einfach mit normalem Putz- oder Scheuermittel gut abreiben. Hat bei mir absolut problemlos funktioniert.
    War danach wieder blank!


    Ich glaube zudem, dass weder Plastetüte noch KaWa wintertags das Rosten verhindern.
    Ich hab die zu Hause im - scheinbar - Trockenen aufbewahrt... Schien sie nicht zu interessieren.


    Ansonsten vielleicht mal heiß machen, Öl rein; danach reinigen.


    Ich bin sicher, die kriegste wieder blank!

  • Mit einer Stahlwolle und Spüli den entstandenen Rost rauswischen. Danach Pfanne wieder einbrennen:


    Mit einem Zewa etwas Speiseöl einreiben und die Pfanne bei ca. 200 Grad für 45 Minuten einbrennen. Raucht und stinkt, aber ist gerettet.


    Siehe auch: http://de.wikihow.com/Eine-Eisenpfanne-pflegen

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!

  • "Stahlwolle" vielleicht? edit: Hardy war schneller
    Im schlimmsten Falle Schmirgelpapier, von grob bis sehr fein mehrere Körnungen durchabeiten.
    Die Platiktüte war vermutlich eher kontraproduktiv: Keine Belüftung, Feuchtigkeit kommt immer irgendwie hin (bereits beim Einpacken warme Luft, die bei Abkühlung >100%rel.Feuchte wird...), jedoch nie weg.


    Gruß,
    jürgen

  • Ich würde auch wie Hardy Stahlschwämmchen aber nur im Notfall Spüli nehmen.
    Als Tip ich Öle sie gut ein und lege sie mit einem geölten Blatt Zeitung auch in eine Tüte.
    Paßt bis jetzt. Einbrennen mußt du sie nur neu wenn du Großflächig die Patina abreibst.
    Stimmt so langsam ist die Grillsaison wieder da...:dance:

  • Hallo Ihr Pfannenbeschwörer,


    der WikiTip von Hardy ist ja wohl genial ausführlich.


    Danke
    Gruß Jochen

    Gruß aus der Region mit den tiefen Löchern


    Jochen





    Mit zunehmendem Alter komm ich, immer mehr, zu der Erkenntnis,
    das man nicht Alles verstehen muss, was man tut
    :smiley4309:Sofern man mit dem Ergebnis zufrieden ist!:smiley4309:


  • Was mich jetzt etwas verwundert, ist die Tatsache, dass Rost entstehen kann. Wir haben uns in Bad Hindelang mehrere Eisenpfannen gekauft, keine hat bisher nur einen Ansatz von Rost gehabt und wir ölen die Pfannen nicht nach jedem Gebrauch ein. Diese Pfannen wurden vor unseren Augen gefertigt und die Bratkartoffeln darin haben das Prädikat fünf Sterne zu Recht verdient.


    Divedevil ,
    Zeitungspapier? Da hast du ja dann die Druckerschwärze mit in der Pfanne, wäre da Blätter einer Küchenrolle nicht besser geeignet?


    Gruß Klaus

  • Was mich jetzt etwas verwundert, ist die Tatsache, dass Rost entstehen kann. Wir haben uns in Bad Hindelang mehrere Eisenpfannen gekauft, keine hat bisher nur einen Ansatz von Rost gehabt und wir ölen die Pfannen nicht nach jedem Gebrauch ein. Diese Pfannen wurden vor unseren Augen gefertigt und die Bratkartoffeln darin haben das Prädikat fünf Sterne zu Recht verdient.


    Divedevil ,
    Zeitungspapier? Da hast du ja dann die Druckerschwärze mit in der Pfanne, wäre da Blätter einer Küchenrolle nicht besser geeignet?


    Gruß Klaus


    Weil Eisenpfannen (FE) defacto rosten. Dann sind Deine Pfannen aus Edelstahl, auch das kann man schmieden. Und rostet nicht. Ist aber eben keine Eisenpfanne, die Vorteile einer echten Eisenpfanne und dem gebildeteten Patina ist hier nochmals beschrieben.

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!

  • Dann mache ich etwas falsch!
    Meine Eisenpfanne Rosten definitiv nicht und sind auch nicht aus Edelstahl.
    Matthias du hast doch bestimmt auch so eine, rostet deine?



    Gesendet vom iPhone über Tapatalk

  • Echte Eisenpfannen rosten schon beim spülen, wenn Wasser antrocknet hast Du bereits den ersten Flugrost. Deswegen spült man die nicht und lässt die "Patina" (also das eingebrannte, schwarze Öl/ Fett) wachsen. Eine Patina verhindert dann das rosten und sorgt auch dafür, dass nichts mehr anhaftet.


    Klaus, es gibt verschiedene Legierungen. Eine Eisenpfanne, die nicht rostet, ist eine Legierung und wird dann auch Stahl genannt. Eisen und Sauerstoff oxidieren zu Eisenoxid. Das ist leider unumgänglich. Wenn Deine Pfannen nicht rosten, sind es keine reinen Eisenpfannen und bilden demnach auch kein Eisenoxid.

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!

  • Wenn Deine Pfannen nicht rosten, sind es keine reinen Eisenpfannen .


    Muss hier mal kurz einhaken:
    Pfannen aus reinem Eisen wirst Du nicht haben wollen, da Eisen ziemlich weich ist (da wäre der Ausdruck "Schmieden" schon übertrieben). Da ist immer was einlegiert, beispielsweise Kohlenstoff. Zusätzliche Legierungselemente beeinflussen dann weitere Materialeigenschaften, beispielweise die Be- und Verarbeitbarkeit, Wärmeleitfähigkeit... und natürlich auch, wie das Material unter verschiedensten Bedingungen zur Korrosion neigt. (Beispiele "V2A" (1.4301) ist rostarm, kann leicht magnetisch sein, "V4A" (1.4571) ist seewasserbeständig und unmagnetisch). Da den wenigsten Menschen zu vermitteln ist, dass Kochgeschirr rosten darf, sind hier in den allermeisten Fällen Legierungen am Start, die eine gewisse Korrosionsfestigkeit unter alltäglichen Küchenbedingungen aufweisen. "Stört" am meisten bei Messern, da die erreichbare Härte mit zunehmender Korrosionsfestigkeit sinkt.


    Gruß,
    Jürgen


    PS: Da ich äußerst agressiven Schweiß habe kann ich die Korrosionsbeständigkeit schnell testen: Wenn etwas, was ich anfasse, am nächsten Tag nicht rot angelaufen ist, ist es ziemlich beständig. Bianca sagt immer, ich darf keine Brückengeländer anfassen, wenn wir zukünfig nochmal über die gleiche Brücke gehen müssen :(

  • Genau das ist es, was ein sehr gutes Forum ausmacht. Ich, in dem Fall Hein Blöd, dachte doch wirklich ich habe eine reine Eisenpfanne.
    Ich finde es fabelhaft, dass man bei jedem Thema geholfen wird.
    Dachte schon ich mache etwas falsch- weil kein Rost.
    Dabei liegt die Lösung so nahe, ist Edelstahl. Hätte ich auch selbst darauf kommen können.
    Danke Hardy für die Aufklärung jetzt bin ich wieder etwas schlauer!
    Die Frage ist jetzt, würde ich bei dem Preis beschissen oder habe ich voll das Schnäppchen gemacht?



    Gesendet vom iPhone über Tapatalk

  • Wenn Du trotzdem mit der Pfanne zufrieden bist, ist doch alles ok...?

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!

  • Klaus, meine Eisenpfanne ( Nein, nicht Edelstahl) rostet auch nicht, ich öle sie auch nicht immer nach der Benutzung neu ein.Die wird beim nächsten benutzen heiß ausgebrannt und fertig. Gelagert wird sie am Haken hängend bei gesundem Raumklima von 50-55% rel. Luftfeuchte........da rostet nämlich nix.

    -----------------------------------------------------------------------
    Essen ist nur ein Bedürfnis, genießen eine Kunst!!!
    Gruß Ludger [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Hallo Lutti,
    an die fehlende Luftfeuchtigkeit habe ich auch schon in Verdacht gehabt.
    Die Pfannen sind bei uns nur in der Küche, wir nehmen die nicht mit.
    Leider habe ich keinen Hygrometer in der Küche hängen und kann dadurch über den Feuchtigkeitstand nichts sagen.
    Aber Lutti, wie kannst du dir eigentlich sicher sein, dass du definitiv keine Edelstahlpfanne hast? Dich haben sie bestimmt, beim Kauf, genauso beschissen wie mich [emoji3]
    Mach mal den Magnettest!




    Gesendet vom iPhone über Tapatalk

  • Eine vernünftig eingebrannt und geölte Pfanne rostet nie ich habe eine Skeppshult Servierpfanne Ø 28 cm aus Gusseisen mit Edelstahlgriff und gerader Rand die hat von allen Seiten eine Patina drauf und da rostet nichts und die ist draußen im außen Grill.


    Und Klaus seine Pfanne wird ja wohl im Ölbad abgekühlt sein dann hat sie die Patina schon von Haus aus von allen seit, da sie ja auch nich Industriell hergestellt ist.


    Von wegen Edelstahlpfanne:-)und das ungesehen :bricks:

  • Ach - was ich heute zum Thema Eisenpfanne gelesen habe:


    Eisenpfannen mögen keine Party:


















    weil garantiert irgendein Betrunkener sie über Nacht in Wasser einweicht;-)

  • Hilfestellung mehrere Freunde ( mit Kastenwagen) führten zu neuen Erkenntnissen.
    Vor dem Absinth Testing doch Eisenpfanne, danach einheitlich Steingut.
    Jetzt wieder Ratlos um was für eine Pfanne es sich handelt- definitiv auf jeden Fall Rostfrei!



    Gesendet vom iPhone über Tapatalk

  • Klaus! Eisenerz ist auch Stein, deshalb brauchst du nicht ratlos sein ;-) :-):-)

    -----------------------------------------------------------------------
    Essen ist nur ein Bedürfnis, genießen eine Kunst!!!
    Gruß Ludger [SIGPIC][/SIGPIC]