Erweiterte Suche - Feld "Benutzername" - ehemalige Benutzer

  • Frage an die vBulletin-Profis:


    Wenn ich in der erweiterten Suche im Feld "Benutzername" den Namen eines Nutzers eingebe, der nicht mehr registriert ist, erscheint eine Fehlermeldung. Da dessen Beiträge ja noch existieren, incl. der Nutzerkennung, müsste es doch eine Möglichkeit geben, sie auch zu finden.
    Falls das eine Option in der Forensoftware ist, stelle ich die Frage zur Debatte, ob man das nicht "freischalten" sollte.


    Gruß,
    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    wenn sich ein Benutzer löscht - oder auch gelöscht wird, wird auch der Stammsatz gelöscht. D.h. die Beiträge sind keinem Nutzer mehr zugeordnet. Demzufolge sind Suchanfragen leider ergebnislos.

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!

  • Frage an die vBulletin-Profis:


    Wenn ich in der erweiterten Suche im Feld "Benutzername" den Namen eines Nutzers eingebe, der nicht mehr registriert ist, erscheint eine Fehlermeldung. Da dessen Beiträge ja noch existieren, incl. der Nutzerkennung, müsste es doch eine Möglichkeit geben, sie auch zu finden.
    Falls das eine Option in der Forensoftware ist, stelle ich die Frage zur Debatte, ob man das nicht "freischalten" sollte.


    Gruß,
    Jürgen


    Hi Jürgen
    Geht bei mir....wenn ich ("Ottergrunzer") eingebe, kommen alle Beiträge,wo Er was mitgeschrieben hat !

  • Technisch möglich wäre, den Nutzer nicht zu löschen, sondern nur zu sperren. Dann wäre der Stammdatensatz noch vorhanden, er könnte "gefunden" werden. Wie das allerdings rechtlich aussieht, wenn jemand eine Löschung verlangt, vermag ich derzeit nicht einzuschätzen. Selbstlöschungen sind dann allerdings nicht mehr möglich.

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!

  • Hi Jürgen
    Geht bei mir....wenn ich ("Ottergrunzer") eingebe, kommen alle Beiträge,wo Er was mitgeschrieben hat !


    Aber nicht im Feld "Benutzername", oder?
    Wenn ichs bei "Suchbegriff" eingebe, kommen alle Beiträge/Themen, wo er mitgeschrieben hat, aber nicht NUR SEINE Beiträge.


    Gruß,
    Jürgen

  • Technisch möglich wäre, den Nutzer nicht zu löschen, sondern nur zu sperren. Dann wäre der Stammdatensatz noch vorhanden, er könnte "gefunden" werden. Wie das allerdings rechtlich aussieht, wenn jemand eine Löschung verlangt, vermag ich derzeit nicht einzuschätzen. Selbstlöschungen sind dann allerdings nicht mehr möglich.


    Hi Hardy - m. W. sind alle Daten des Users zu löschen. Eigentlich müssten auch die Nicknamen in den Altbeiträgen gelöscht werden, wenn diese eine Identifizierung der Person zulassen (Bekanntheitsgrad, Anmeldung unter gleichem Namen in anderen Foren etc.)


    Reinhard

  • Eigentlich müssten auch die Nicknamen in den Altbeiträgen gelöscht werden.
    Reinhard


    Das wiederum ist mit unserer Forensoftware nicht möglich.


    Es gab mal ein Query, mit dem konnte man einen neuen Benutzer mit altem Namen anlegen, die neue ID mit dem alten Namen verknüpfen und somit die Beiträge des gelöschten Nutzers wieder suchbar einstellen. Dies ging bis V.3.x, nicht mehr in unserer Version. Hab es gerade mal getestet. Ein Versuch war es wert...

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!

  • […] m. W. sind alle Daten des Users zu löschen. Eigentlich müssten auch die Nicknamen in den Altbeiträgen gelöscht werden […]


    Woher stammt denn dieses «Wissen»? Das würde ja bedeuten, dass alle Beiträge ehemaliger Teilnehmer komplett neutralisiert wären. Also ich schreibe was richtig Strafrelevantes und melde mich dann einfach ab – schon bin ich das Problem los.
    Man stelle sich mal diesen Unsinn vor!

  • Ich such's heute Abend mal raus und sende es ggf. Hardy. Nach den letzten Wochen hier habe ich auch keine Lust, mich jetzt mit mich nicht betreffenden Rechtsfragen intensiver zu beschäftigen. Ich bereite mich jetzt mal auf einen schönen Jahresausklang vor.


    Eine Flächendiskussion hier wäre auch nicht förderlich, wenn's die Software eh nicht hergibt. Aber: Wo wäre denn das Problem, wenn statt "christianCH" dort "ehemaliger User" stehen würde? Besser als eine Löschung der Beiträge, oder?


    Aber: Es ist halt wie es ist.


    Reinhard

  • Hi Hi


    Ich denke ein JA bei Christian : wenn die Beiträge informativ sind , wäre es schade sie sind weg.
    Ich denke ein JA bei Chester : wenn es nur Beiträge mit Beleidigungen usw. sind , dann wäre es angebracht.

  • Nur kurz: Hier geht es NICHT um Beitragslöschung!


    Es geht darum, dass als Autor nach Löschung nur noch "Ehemaliger User" darüber steht. Auch der User-Nickname kann unter das Persönlichkeitsrecht fallen.


    Reinhard

  • Auch der User-Nickname kann unter das Persönlichkeitsrecht fallen.


    Reinhard


    ...wenn personenbezogene Daten damit verknüpft sind gem. der Urteilsbegründung des o. g. Links von Jürgen.

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!


  • Auch der User-Nickname kann unter das Persönlichkeitsrecht fallen.


    Würde ich stark bezweifeln. Alles, was ich poste, kann ich selbst beeinflussen. Und ich weiß, dass das geschriebene (fast) frei zugänglich ist. Daher obliegt es meiner eigenen Sorgfalt, zu verhindern, dass ein Zusammenhang zu meiner physischen Person hergestellt werden kann, wenn ich das für den Moment oder die Zukunft verhindern möchte. Wenn ich mit dem gleichen Nick und Klarnamen in einem anderen Forum unterwegs bin, ist das ja meine eigene Schuld.
    Ist aber ohnehin müßig darüber zu diskutieren. Das Thema wäre in einem Jura-Forum schon spannender. Wobei ich mir fast sicher bin, dass es diesbezüglich keine durchgängige Rechtsprechung gibt, und es daher im Einzelfall gerichtlich entschieden würde.
    Ich wünsche uns allen, dass es hier bei den Freunden nie soweit kommt!


    Gruß,
    Jürgen,
    der mal wieder unabsichtlich eine merkwürdige Diskussion in Gang gesetzt hat

  • Quote

    Ich wünsche uns allen, dass es hier bei den Freunden nie soweit kommt!


    Seltsame Aussage, angesichts der Tatsache, dass hier 90% auch in der "Gegengeraden" aktiv sind.


    Dort Boxarena hier Kuschelecke, oder wie ist das zu verstehen?


    Pass auf, dass Du bei Deiner Switchfrequenz nicht durcheinanderkommst

  • Seltsame Aussage, angesichts der Tatsache, dass hier 90% auch in der "Gegengeraden" aktiv sind.


    Dort Boxarena hier Kuschelecke, oder wie ist das zu verstehen?


    Pass auf, dass Du bei Deiner Switchfrequenz nicht durcheinanderkommst


    Wie gut das jeder alt genug ist um zu entscheiden, wo er sich aufhält etc.! Bitte kommt doch wieder zurück zum eigentlichen Thema. Danke!


    Gruß Drache

  • Das wiederum ist mit unserer Forensoftware nicht möglich.


    Hardy, das ist ganz einfach möglich: Du benennst den jeweiligen User vor dem Löschen um und löscht dann erst ...


    Es gibt mehrere Möglichkeiten, um dem Persönlichkeitsrecht genüge zu tun. Einmal reicht i.d.R. das Entfernen der persönlichen Daten aus dem Userprofil (bspw. E-Mail Adresse und eben sonstige persönliche Daten).


    Dann kann man einen User vor dem Löschen umbenennen ("Mr. X" -> "Ehemals_007"). Problem dabei sind ggfs. Zitate dieses Users. Ein einfaches Update auf der Datenbank behebt dieses jedoch bei vBulletin-Systemen.


    Beiträge eines Users lösche ich in meinen Foren nur im Ausnahmefall. Zum einen fallen 99,9% nicht unter das Urheberrecht (Stichwort: Schöpfungshöhe) und zweitens lassen ich mir bei der Registrierung ein zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht an diesen Beiträgen bestätigen. Es macht keinen Sinn ein Forum zu betreiben und nur weil jemand mal einen schlechten Tag hat, diverse Diskussionen durch Löschen von Beiträgen zu verstümmeln. So sahen das auch Gerichte in zwei Verfahren, an denen ich beteiligt war.

    Gruß: - Reinhard -


    Pössl 2Win R, 150 PS, Comfort Matic und ein paar Extras ...

  • Hallo Reinhard,



    dann sind aber Selbstlöschungen ausgeschlossen, da sonst eben Deine Vorgehensweise negiert würde....

    Gruß Hardy

    28063272pm.gif






    Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!